DIY-Deo – echt jetzt? Erfahrungsbericht

Wahrscheinlich brauche ich noch Monate, bis alle Tuben und Tiegel im Badezimmer aufgebraucht sind und ich sie durch nachhaltige, müllreduzierte Alternativen ersetzt habe. Wegwerfen will ich sie auch nicht, aber ich kaufe nichts mehr nach.

Die erste Herausforderung, die sich auf diese Weise stellte, war Deo. Das alte ist leer und wenn man ein bisschen herum sucht, findet man eine Menge Rezepte. Ich habe eines mit Kokosöl, Natron und Stärke ausprobiert (gefunden bei Smarticular).

Vorweg: ich bin überrascht, überzeugt und begeistert. Gut, nach eineinhalb Stunden Zirkeltraining am Abend haben sich die Grenzen dieser Mischung auch gezeigt, aber das ist auch mit gekauften Deos der Fall.

Die Zutaten habe ich zwar auch verpackt gekauft, aber mit der Menge an Kokosöl und Natron, die ich jetzt habe könnte ich noch zweihundert Jahre schwitzen, ohne eine neue Deo-Packung wegschmeißen zu müssen. Und immerhin habe ich jetzt ein Deo, das ich theoretisch essen könnte. Es gibt Leute, die Natron auf der Haut nicht vertragen, das sollte man am besten zuerst ausprobieren.

Das Rezept ist wirklich einfach:

Je zwei Teelöffel Kokosöl, Natron und Speisestärke miteinander vermischen, abfüllen, fertig.

Kokosöl pflegt die Haut, Natron bindet Gerüche und Stärke nimmt die Flüssigkeit auf.

Das Kokosöl muss man eventuell im Wasserbad schmelzen. Hinterher wird es wieder fest und man hat eine Creme, die man mit den Fingern verteilt.

Wenn man die Masse in eine Form füllt, kann man wahrscheinlich auch einen Deo-Bar daraus machen. Das probiere ich nächstes mal aus.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Bloggen bei WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: