Müllometer – Medienschau KW 14

Kleidung

Den Lebenszyklus eines T-Shirts stellt TED in einen Video dar. Mit erschreckenden Fakten wie dem Wasserverbrauch von 2.700 Litern pro Shirt.

Weichmacher im Körper

Plastik kann offenbar Chemikalien an Lebensmittel weitergeben. Der Guardian zitiert eine Studie, wonach z.B. der Verzehr von Fast-Food dazu führen kann, dass im Körper mehr Weichmacher zu finden sind.

Plastik im Meer

Inzwischen treiben solche Mengen Plastikmüll im Meer, dass sich daraus richtige Inseln bilden. Der WWF zeig, wie Pinguine darauf sogar schon nisten.

Plastik

Arte zeigt in der Dokumentation „Plastik überall – Geschichten vom Müll„, wie Plastik gleichzeitig zum Wunderwerk und Teufelszeug werden konnte.

Gegenargumente gegen unverpacktes Einkaufen

Dass der unverpackte Einkauf auch Nachteil mit sich bringt, schreibt die Welt. Die Plastikindustrie argumentiert mit Arbeitsplätzen, Haltbarkeit und Transportkosten. In Deutschland arbeiten demnach 320.000 Mitarbeiter in der plastikverarbeitenden Industrie. Und Plastikverpackungen verlängern die Haltbarkeit von Produkten und sind leichter als alternative Verpackungen.

Bild: Pixabay

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Bloggen bei WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: