Plastikfreies Badezimmer – Ästhetik ohne Verpackungsmüll

Im vergangenen halben Jahr haben sich meine Drogerie-Besuche deutlich reduziert und parallel dazu ist auch die Batterie an Shampoos, Duschgels, Cremes usw. zurückgegangen.

Im Gegenzug habe ich tolle Seifen, auch für die Haare, entdeckt, herausgefunden, dass Kokosöl in Deos und Cremes einen großartigen Job macht und ich sehr viel weniger brauche, als gedacht (OK, auf Schminke will ich nicht verzichten).

Mein Ziel war es, die Dinge, die ich hatte, zu verbrauchen und durch Alternativen zu ersetzen, die weniger Verpackungsmüll produzieren, aus natürlichen Inhaltsstoffen bestehen und kein Mikroplastik in den Abfluss spülen.

Um herauszufinden, in welchen Produkten Mikroplastik oder andere bedenkliche Stoffe enthalten sind, habe ich mir die App Codecheck installiert. Mit ihr kann ich einen Barcode scannen und erhalte für die meisten Produkte eine Bewertung. Je nach Umwelt- und Gesundheitsverträglichkeit kategorisiert die App die jeweiligen Cremes, Kosmetika oder auch Lebensmittel.

Mein Makeup und ein Peeling landeten nach diesem Badezimmer-Check direkt im Müll, weil sie Mikroplastik enthielten. Denn mit diesem Wissen wollte ich mir das Zeug nicht mehr auf die Haut schmieren und auch nicht mehr den Abfluss hinunter spülen.

Immerhin habe ich genug darüber gelesen, dass Mikroplastik kaum mehr aus Gewässern herausgefiltert werden kann und sich dann in der Nahrungskette anreichert, bis es im Fisch wieder auf unserem Teller landet.

Den Rest haben wir verbraucht oder sind noch dabei. Dadurch ist jetzt schon viel mehr Raum entstanden, der nicht durch irgendwelche mehr oder weniger hässliche Packungen vollgestellt ist. So sorgt Zero Waste auch hier für mehr Ästhetik.

Zumindest theoretisch – wenn jetzt nur noch alle Familienmitglieder ihre Kleidung in die Wäsche werfen und ihre Bambus-Zahnbürste in das Glas stellen würden, kämen wir einem aufgeräumten Badezimmer ziemlich nahe.

Ein Kommentar zu „Plastikfreies Badezimmer – Ästhetik ohne Verpackungsmüll

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Bloggen bei WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: